Basilika St. Ursula

Auf dem ehemaligen spätantiken Friedhof an der nördlichen Ausfallstraße der Römerstadt standen bereits seit dem 4. Jahrhundert verschiedene frühchristliche Kultbauten.

Die heutige Ursulakirche ist ab etwa 1135 als frühstaufische Emporenbasilika mit zweigeschossigem, turmbekrönten Westquerhaus entstanden. Die barocke, gekrönte Turmhaube verweist auf die Patronin der Kirche, die britannische Königstochter Ursula, von der eine Legende aus dem 10. Jahrhundert berichtet, dass sie zusammen mit ihren Gefährtinnen in Köln den Märtyrertod erlitten habe.

Kontakt

Ursulaplatz 20

50668 Köln [ Innenstadt ]

Konzerte an diesem Ort

11.09.2022 | 17:00 Uhr

Jauchzet Gott

Juni 2023

11.06.2023 | 17:00 Uhr

A Cappella