Kreuzblume vor dem Dom

Vom Dom zum Löwenbrunnen - Geführter Spaziergang durch das "jüdische Köln"

Geführter Spaziergang durch das "jüdische Köln" mit Bezügen zur Partnerstadt Tel Aviv-Yafo

Keine andere Stadt nördlich der Alpen ist so lange mit jüdischer Geschichte verbunden wie Köln. Die jüdischen Wurzeln der Stadt reichen bis in die Antike zurück. Schriftlicher Nachweis hierfür ist das Dekret Kaiser Konstantins aus dem Jahr 321 an den Kölner Stadtrat. Spätere Quellen und Nachweise über eine jüdische Gemeinde in Köln gibt es dann wieder aus dem Mittelalter. Beim Rundgang werden vor allem mittelalterliches und neuzeitliches jüdisches Leben in Köln sichtbar und erlebbar gemacht. Zeugnisse der Erinnerungskultur ergänzen und vervollständigen diesen Weg.

EINTRITT: frei
Start: 11.00 Uhr ab Kreuzblume bis ca. 13.30 Uhr
Anmeldung: bitte bis 12. August 2024 unter mo.moeller@gmx.de
Führung: Monika Möller, Städtepartnerschaftsverein Köln-Tel Aviv

Jüdische Musik einmal in ihrer ganzen Fülle erleben? Quer durch die Kölner Innenstadt präsentiert das Festival SHALOM-MUSIK.KOELN vom 15. bis 25. August unter dem Motto „Together Now!“ jüdische Musik in Ur- und Erstaufführungen, orientalischen Sounds, Klassik und Klezmer bis zum Jazz von der Synagoge bis zum Dom. In rd. 80 Konzerten und Kurzkonzerten, Discussions und MOVIMENTO – der musikalischen Radtour an der Erft feiert das Programm Stars wie Sopranistin Hila Baggio, Sängerin und Schauspielerin Sharon Brauner, den Jazzpianisten Shai Maestro, die Komponistin Sarah Nemtsov oder die Sandkünstlerin Natalia Moro. Es wird ein großes Fest, und am Langen Tag mit Jüdischer Musik sind am 18. August bei freiem Eintritt alle einen ganzen Tag lang eingeladen zum Entdecken, Begeistertsein und Gemeinsamkeit erleben. Mehr unter www.shalom-musik.koeln

Adresse

Kreuzblume vor dem Dom

vor dem Dom

50667 Köln [ Innenstadt ]

www.cologneweb.com/dat3.htm

Kreuzblume vor dem Dom

Vom Dom zum Löwenbrunnen - Geführter Spaziergang durch das "jüdische Köln"