Kölner Philharmonie

Sir Simon Rattle | Mahler Chamber Orchestra

Grandiose Trias: Wie ein Vermächtnis stehen die drei letzten Sinfonien Mozarts am Ende seiner rund 40 Gattungsbeiträge. Bis heute klingt in ihnen durch die Jahrhunderte das Genie ihres Schöpfers zu uns herüber – ebenso meisterhaft wie enigmatisch.

Gut also, dass Sir Simon Rattle sich bestens auskennt mit Mozarts sinfonischem Vermächtnis und eben diese Sinfonien-Trias vor etlichen Jahren bereits mit den Berliner Philharmonikern performt hat, das Orchester, bei dem er für unglaubliche 16 Jahre Chefdirigent war. Für seine neuerliche Mozart-Exegese hat er sich das Mahler Chamber Orchestra als Partner ausgesucht. Und obwohl das den Namen eines anderen Komponisten im Titel trägt, verfügt dieses basisdemokratische Orchesterkollektiv auch über eine beeindruckende Mozart-Expertise. Erst kürzlich hat es sich mit dem Projekt »Mozart Momentum« intensiv mit dessen Klavierkonzerten auseinandergesetzt. Nun geht die Mozart-Reise weiter.

Adresse

Kölner Philharmonie

Bischofgartenstr. 1

50667 Köln [ Innenstadt ]

www.koelner-philharmonie.de

Kölner Philharmonie

Sir Simon Rattle | Mahler Chamber Orchestra

Konzerte an diesem Ort

22.05.2024, 20:00 Uhr

Rolando Villazón | PRJCT Amsterdam

26.05.2024, 11:00 Uhr

Georg Friedrich Händel: Der Messias

26.05.2024, 11:00 Uhr

Händel: Messiah

26.05.2024, 16:00 Uhr

Kit Armstrong & Friends

30.05.2024, 19:00 Uhr

Grigory Sokolov

Juni

02.06.2024, 16:00 Uhr

Rising Stars: Sean Shibe

10.06.2024, 20:00 Uhr

Cameron Carpenter

16.06.2024, 19:00 Uhr

Joseph Haydn: Die Jahreszeiten

16.06.2024, 19:00 Uhr

Haydn: Die Jahreszeiten

Veranstaltungsort

Kölner Philharmonie

Seit 1986 ist die Kölner Philharmonie aus dem Musikleben nicht mehr wegzudenken. Ein Grund dafür ist die Vielfalt des Programms zwischen den großen Werken des sinfonischen und kammermusikalischen Repertoires, Jazzsessions, Folk- und Popevents und den Konzerten, die Uraufführungen, Erstaufführungen, dem weniger Bekannten, dem Neuen und Fremdartigen vorbehalten sind. Ein anderer Grund ist die unverwechselbare ...