Jazz

Loft

Jermyn · Gille · Stillman · Nabatov · Arends

Der in Irland geborene und mittlerweile in New York lebende E-Bassist und Gitarrist Simon Jermyn leitet ein Quartett fantastischer Kölner Musiker, welches sowohl Komponiertes als auch Improvisiertes aufführen wird. Simon ist in der New Yorker Musikszene bei einer Vielzahl von Projekten und Bands beteiligt, darunter Jim Blacks Smash and Grab, Charlotte Greves Wood River und The Marc Hannaford Trio, außerdem leitet er dort eigene Gruppen mit Musikern wie Tom Rainey, Ingrid Laubrock, Mat Maneri, Anna Webber, Gerald Cleaver und andere. Er trägt einen Doktortitel der Ulster University in Nordirland und trat in den USA und in Europa auf.

Für seinen ersten Auftritt im LOFT konnte er den Kölner Ausnahme-Pianisten Simon Nabatov gewinnen, der bereits mit dem Who-is-Who der improvisierten Musik musiziert hat (darunter Steve Lacy, Paul Motian, Billy Hart, Kenny Wheeler, Han Bennink und viele andere). Außerdem mit dabei: der kürzlich nach Köln übergesiedelte, gebürtige New Yorker Altsaxophonist Loren Stillman, der schon während New Yorker Zeiten im LOFT zu Gast war. Seit er Köln in diesem Jahr zu seiner neuen Wahl-Heimat auserkoren hat, wa er im Okotber in Johannes Ludwigs Projekt Soul Plant sowie im November in der Big Band von Pascal Klewer im LOFT zu hören. Stillman ist bekannt für seine Arbeiten mit Paul Motian sowie Charlie Hadens Liberation Music Orchestra.
Der Schlagzeuger Fabian Arends hat mit vielen der Größen der nationalen und internationalen Jazz-Szene gespielt, darunter Lee Konitz, John Ruocco und Marc Copeland – ein junger Musiker, der viele der in ihn gesetzten Erwartungen bereits jetzt weit mehr als bloß eingelöst hat.
SWR-Jazzpreisträger Sebastian Gille ist ebenfalls Stammgast im LOFT...und komplettiert das Quintett zum Jahresabschluss im LOFT.
Dieses erste Zusammentreffen der vier Musik verspricht einen wundervollen Musikabend.

simonjermyn.bandcamp.com/
www.nabatov.com/
www.lorenstillman.com/
www.fabianarends.com/
www.sebastiangille.com/

Irish born, NYC based electric bassist/guitarist Simon Jermyn will lead a quintet of fantastic Köln-based musicians, performing original compositions and improvisations. Simon is busy on the NYC music scene with a variety of projects and bands including Jim Black’s Smash and Grab, Charlotte Greve’s Wood River and The Marc Hannaford Trio as well as his own groups with musicians including Tom Rainey, Ingrid Laubrock, Mat Maneri, Anna Webber, Gerald Cleaver, and others. He holds a Ph.D. from Ulster University in Northern Ireland and has performed throughout the US and Europe.

This group will feature the renowned Simon Nabatov on piano, a consummate musician who has performed with a who’s who of improvised music, including Steve Lacy, Paul Motian, Kenny Wheeler, Billy Hart, Han Bennink, and many others.
Having recently relocated to Köln, Loren Stillman will be playing alto saxophone. Stillman is a native New Yorker and is well known for his work with Paul Motian’s groups, as well as Charlie Haden’s Liberation Music Orchestra.
German-born drummer Fabian Arends has played with many jazz greats including Lee Konitz, John Ruocco, and Marc Copeland, in addition to being very active on the German scene.
This will be a first meeting for the band and promises to be a wonderful evening of music.

Besetzung

  • Sebastian Gille, Loren Stillman Saxophon
  • Simon Nabatov Piano
  • Simon Jermyn Bass
  • Fabian Arends Schlagzeug
Adresse

Loft

Wißmannstr. 30

50823 Köln [ Ehrenfeld ]

www.loftkoeln.de

Loft

Jermyn · Gille · Stillman · Nabatov · Arends

Besetzung

  • Sebastian Gille, Loren Stillman Saxophon
  • Simon Nabatov Piano
  • Simon Jermyn Bass
  • Fabian Arends Schlagzeug

Konzerte an diesem Ort

19.01.2020, 20:30 Uhr

HAUPTMANN · SCHÖNEGG · PHILIPP

20.01.2020, 20:30 Uhr

Keune Schneider Blume

23.01.2020, 20:30 Uhr

Fussyduck

26.01.2020, 18:00 Uhr

Broken Shadows

27.01.2020, 20:30 Uhr

Flonks feat. #2 Dieter Manderscheid

29.01.2020, 20:30 Uhr

S T E T H O S K O P

Veranstaltungsort

Loft

Das Loft im Kölner Stadtteil Ehrenfeld ist eben genau das: ein großräumiges Loft. Seit 1989 hat die musikalische Avantgarde dort ihr Zuhause, vor allem für Jazzstudierende ist es Szenebacking und Versuchslabor zugleich. Seit 1989 finden in der obersten Etage einer Ehemaligen Parfümfabrik im Herzen Ehrenfelds regelmäßig Konzerte statt, und seitdem hat sich das LOFT zu einem geschätzten Aufführungsort ...