Klassik

Oper Köln im StaatenHaus

G. Donizetti "Der Liebestrank" (Premiere)

Was kann man tun, wenn man unsterblich verliebt ist, die*der Geliebte jedoch die Gefühle einfach nicht erwidert? Da hilft – das wussten schon Tristan und Isolde – ein Liebestrank! Und so wittert auch Nemorino, der unglücklich in Adina verliebt ist, seine Chance, als der Straßenhändler Dulcamara ihm einen solchen Liebestrank anpreist. Doch es handelt sich – das sei an dieser Stelle verraten – lediglich um eine Flasche Bordeaux, sodass der nun beschwipste Nemorino erst recht alles vermasselt und Adina sich einmal mehr entrüstet abwendet. Stattdessen beschließt sie, den smarten Belcore schnellstmöglich zu heiraten. Mit Hilfe eines zweiten Liebestrankes sowie einer ordentlichen Portion Zufall nimmt dann doch alles eine glückliche Wendung.

Gaetano Donizettis urkomische und romantische Komödie mit ihren facettenreichen Melodien wurde schon während der Uraufführung 1832 in Mailand zu einem der größten Erfolge in seiner Karriere. Bis heute zählt „L’elisir d’amore“ zu den beliebtesten Belcanto-Opern, nicht zuletzt durch die traumhafte Tenorarie „Una furtiva lagrima“, in der Nemorinos Hoffnung auf das Liebesglück durch eine „verstohlene Träne“ in Adinas Augen erneut geweckt wird.

Nach dem immensen Erfolg in Madrid, Valencia und Brüssel ist die temporeiche Inszenierung von Damiano Michieletto, der „L’elisir d’amore“ als humorvolle Strandparty mit einer frischen Brise Witz und einem Schuss Erotik zeigt, nun erstmals in Deutschland an der Oper Köln zu erleben. Dirigent Matteo Beltrami kehrt nach seinem fulminanten „Cenerentola“-Dirigat (2022.23) zurück ans Pult des Gürzenich-Orchesters.

Eine Produktion von Palau de les Arts Reina Sofía Valencia und Teatro Real Madrid.

Adresse

Oper Köln im StaatenHaus

Rheinparkweg 1

50679 Köln [ Deutz ]

www.oper.koeln

Oper Köln im StaatenHaus

G. Donizetti "Der Liebestrank" (Premiere)