Jazz

ABS

FRIDA



Experimental Jazz Pop Crossover - FRIDA ist verspielt. FRIDA hat viel Fantasie. Manchmal ist sie sehr laut und trotzig. Oft aber spielt sie in ihrer Welt, leise und zerbrechlich. Ihre Stimmungen verfärben sich so wie ihre Haare. Und plötzlich will sie wieder experimentieren und wild sein.

FRIDA ist ein gemeinsames Projekt der preisgekrönten Sängerinnen Sara Decker, Mascha Corman und Julia Ehninger, sowie Jeroen Truyen (Schlagzeug) und Conrad Noll (Kontrabass). Fünf starke Persönlichkeiten mit unterschiedlicher musikalischer Prägung schaffen Musik für ihr alter Ego FRIDA. FRIDA kombiniert Sara Deckers und Julia Ehningers Vorlieben, Popmusik und improvisierten Jazz zu verbinden mit Mascha Cormans experimentellen Stimmtechniken und musikalischer Raffinesse. Gemeinsam mit Jeroen Truyens technischem Geschick und Conrad Nolls flexibler Musikalität entstehen immer wieder aufs neue ungeahnte musikalische Sphären.

Alle Ensemblemitglieder von FRIDA lebten als Stipendiat*innen u. a. des DAAD, Fulbright, Studienstiftung des deutschen Volkes, NRW Landesstipendium und der Anna-Ruths-Stiftung längere Zeit im Ausland (u. a. in New York, Brasilien, Paris, Oslo, Bern, Maastricht). Die dort gesammelten Eindrücke wurden seit Bestehen des Ensembles in die Bandarbeit eingeflochten.

Besetzung

  • Jeroen Truyen drums
  • Mascha Corman, Sara Decker, Julia Ehninger voice
  • Conrad Noll bass
Adresse

ABS

Gottesweg 135

50939 Köln [ Sülz ]

www.abs1.de

ABS

FRIDA

Besetzung

  • Jeroen Truyen drums
  • Mascha Corman, Sara Decker, Julia Ehninger voice
  • Conrad Noll bass

Veranstaltungsort

ABS

Das ABS ist ein Restaurant/Club/Bar und seit Ende 2009 Heimstätte der Reihe Real Live Jazz. Es finden jeden Sonntag, ausgenommen einer Sommerpause, Jazzkonzerte unter Beteiligung der jungen Kölner Jazzszene statt. Die Reihe ist nicht ausschließlich Kölner Musikern vorbehalten, diese haben jedoch das Privileg, die Termine (etwa 40 im Jahr) als Erste zu besetzen. Anfragen außerhalb Kölns werden ...