Jazz

Hochschule für Musik und Tanz Köln - Konzertsaal

Cologne Jazzweek: Ambrose Akinmusire Quartet // Samora Pinderhughes & EOS Chamber Orchestra

Ambrose Akinmusire Quartet
Der 1982 in Oakland geborene kalifornische Trompeter Ambrose Akinmusire präsentiert sein neues Album „Owl Song“, das erste einer geplanten Album-Trilogie mit unterschiedlichen Instrumentierungen und Produktionsansätzen. Bei diesem Projekt steht für Akinmusire der kammermusikalische Ansatz im Vordergrund, für den er eine bewusste Reduktion gewählt hat, um innerhalb vorgegebener Grenzen zu improvisieren. Akinmusire wurde vom Saxofonisten Steve Coleman entdeckt, der ihn als 19-jährigen für eine Tournee in seine Band Five Elements holte. Er besuchte das „Thelonious Monk Institute“ und wurde von Wayne Shorter und Herbie Hancock gefördert. 2007 gewann er die „Thelonious Monk International Jazz Competition“ und wurde 2010 von Blue Note Records unter Vertrag genommen. 2015 spielte er auf Kendrick Lamars Album „To Pimp A Butterfly“ und veröffentlichte zu den Black Lives Matter-Protesten in den USA seine Alben „Origami Harvest“ und „On The Tender Spot Of Every Calloused Moment“. Derzeit ist er der künstlerische Leiter des „Herbie Hancock Institute Of Jazz“.

Samora Pinderhughes & EOS Chamber Orchestra
Samora Pinderhughes gehört einer jungen Generation von Singer/Songwritern in den USA an. Seine Songs geben sich multistilistisch und sind ästhetisch divers, sie vereinen Jazzelemente mit Pop, Rock und Folk. Seine Lyrics klingen poetisch und radikal zugleich, sie sprechen oftmals von der Notwendigkeit zu Veränderungen und thematisieren gesellschaftliche Missstände. Im Mittelpunkt steht seine klare, recht hohe Stimme, die vom Timbre gleichermaßen scharfakzentuiert wie verhangen ist und eine breite Palette an emotionalen Ausdrucksmöglichkeiten zulässt. Arbeitet er gerne mit jungen Jazzmusiker*innen zusammen – wie zum Beispiel mit seiner Flöte spielenden Schwester Elena oder dem Altsaxofonisten Immanuel Wilkins –, so wird er bei der Cologne Jazzweek vom EOS Chamber Orchestra begleitet. Hendrika Entzian, die sich seit diesem Jahr die Leitung dieses Ensembles mit Susanne Blumenthal teil, will mit ihren Arrangements den sowieso schon emotional aufgeladenen Songs Pinderhughes’ eine noch größere Tiefgründigkeit geben, um sie dem Publikum zugänglicher und eingängiger zu machen.

Adresse

Hochschule für Musik und Tanz Köln - Konzertsaal

Unter Krahnenbäumen 87

50668 Köln [ Innenstadt ]

Hochschule für Musik und Tanz Köln - Konzertsaal

Cologne Jazzweek: Ambrose Akinmusire Quartet // Samora Pinderhughes & EOS Chamber Orchestra